Mit 60 Teilnehmern waren die 1. Fuldaer Stadtbräu Open von RW Fulda ein voller Erflog.  Über Drei Tage gab es tolles Tennis und spannenden Begegnungen auf der Anlage am Frauenberg zu sehen.

Gespielt wurde in den Konkurrenzen Damen, Herren, Herren40, Herren50 und Herren60, jew im Gruppensystem. Bei den Herren setzte sich in Gruppe1 Christopher Kolb (Eichenzell) gegen Fabian Klein-Arndt (TCB Johannisau) in einem knappen und umkämpften Spiel durch.

Sieger Herren Gr. 1 – Christopfer Kolb (links). Zweiter: Fabian Klein-Arndt (rechts)

In Gruppe zwei ging der Sieg an Elias Klüber, der in einer Dreiergruppe beide Matches. Zweiter wurde hier Benedikt Reith (RW Fulda). In Gruppe 3 holte sich Johannes Ochs (Nidderau) den Sieg ebenfalls in einer Dreiergruppe.

Siegerin bei den Damen wurde Isabell Hahner (Marbach) vor Ricarda Rose (Flieden)

Siegerin Isabell Hahner (links) und die Zweite Ricarda Rose (rechts)

Die Altersklasse der Herren 40 war ganz stark besetzt: Bei den Herren 40 gab es insgesamt sechs Gruppen. In der stark besetzten Gruppe eins holte sich der Fuldaer Alexander Brenzel (Deutsche Nummer 53 bei den Herren 45), den Sieg ohne einen Satzverlust. Im Finale besiegte er Lutz Baumann (Steinau) in einem hochklassigen Match mit 7:5, 6:3. Insgesamt bot diese Gruppe mit den weiteren Teilnehmern Sven Roßmar (RW Fulda ) und Jan Neumann (Himbach) weitere hochklassige Begegnungen.

Sieger Herren 40 Gruppe1 – Alex Brenzel (rechts) und Zweiter Lutz Baumann (links)

 In Gruppe zwei ging der Sieg an Matthias Press (Behringersdorf) vor Daniel Velke (Kassel). In Gruppe drei gewann Marc-Oliver Reinhard (RW Fulda) das Endspiel gegen Markus Hansmann (Bad Soden-Salmünster). Mit Carsten Heller konnte sich in Gruppe vier ein weiterer Rot-Weißer gegen Teamkollege Matthias Freund durchsetzen.

Teamkollegen im Endspiel unter sich – Carsten Heller (rechts) und Matthias Freund (links)

In Gruppe fünf holte sich Peter Urschel (Großenlüder) den Sieg, Gruppenerster in der Gruppe 6 wurde Florian Brenner (Bad Soden-Salmünster)

Mit fünf Gruppen war die Altersklasse der Herren 50 ebenfalls stark besetzt . Mit Roberto Peluso gab es auch hier einen Vereins-eigenen, souveränen Sieger.

Sieger Herren 50 – Gruppe1 Roberto Peluso (links) Zweiter: Dirk Zacher (rechts)

 

In Gruppe zwei ging der Sieg an Christof Schuerle (Angersbach), Sieger in Gruppe drei wurde Roman Bühn (TCP Steinau) vor dem Marbacher Thilo Steska. Bernhard Atzert (Großenlüder) durfte sich in Gruppe über den Sieg genau so freuen,  wie der Gewinner der Gruppe fünf Wolfgang Seufert (Marbach)

Bei den Herren 60 konnte sich Peter Ullmann (Bad Salzungen) in Gruppe eins den Sieg sichern Er setzte sich gegen Peter Ziegler (RW Fulda) und  Teamkollegen Walter Schütze durch.

Belegten bei den Herren 60 Platz Zwei und Drei Peter Ziegler (links) und Walter Schütze (rechts)

 

Mit Wolfgang Weber gab es in der Gruppe 2 einen weiteren deutlichen Sieger aus den eigenen Reihen.

Sieger Herren 60 Gr. 2 – Wolfgang Weber (links) vor Volkhard Sprengel (rechts)

 

Bei schönen Wetter hatten alle Beteiligten viel Freude am Sport und am Miteinander, und auch die Players-Night am Samstag Abend fand Anklang.

Die Neuauflage des Turniers ist mit den „2. Fuldaer Stadtbräu Open“ für Anfang September 2019 geplant.

Sport, Spaß und Miteinander sollen auch bei den 2. Fuldaer Stadtbräu Open in 2019 wieder im Mittelpunkt stehen.

Bis in die Abendstunden waren Anlag und Clubterrasse belebt.

 

Auf vielfachen Wunsch fand am 2.9. ein weiteres Mixed-Turnier statt. Im bewährten Modus jeder gegen jeden und alle zusammen entstanden wieder interessante und abwechslungsreiche Paarungen. Die „Titelverteidiger“ unseres ersten Mixed-Turniers, Maja und Thomas Leonhard mussten sich diesmal im entscheidenden Spiel Martina und Martin Hoogen knapp geschlagen geben. Neben der sportlichen Seite stand für alle der Spaß am Tennis und das Miteinander im Vordergrund.

 

        

Anna Reinhard und Valentina Trabert haben die Trainer Ausbildung in Leistungszentrum Offenbach mit Bravour bestanden und sind jetzt Tennis Assistenztrainer.

Im Bild oben:

Valentine Trabert (li), Anna Reinhard (mi) mit Htv Ausbilder  und unserem Vereinstrainer Kolo Grgic

Gibt es etwas Schöneres als an einem sch….kalten Samstagvormittag auf schneebedeckten Tennisplätzen die Linien von den Abdeck-Latten und den darauf liegenden Steinen zu befreien ?

Wohl kaum ! Und deshalb scharte sich am Samstag, den 17.03.2018 ein kleines, tapferes Häufchen von Vereinsmitgliedern um den neuen Platzwart, um gemeinsam mit den vorbereitenden Arbeiten für die kommende Saison zu beginnen. Und das kleine Häufchen bestand ausschließlich aus maskulinen Exemplaren, die sich der beschwerlichen Arbeit annahmen.

O ja, es war so um die -4 Grad Celsius und es bedurfte schon einiger Überwindung, um nicht doch noch kurzfristig die kuschelwarme Wohnung der Tennisanlage vorzuziehen ! Aber es half ja nichts, schließlich sollte schon in ein paar Tagen das Unternehmen anrücken, welches die Plätze professionell aufbereiten sollte. Die Courts waren stellenweise mehr als nur weich und man konnte deutlich spüren, wie sich die Schuhe in den Sand gruben, aber gleichzeitig lief man wie auf weichem Moos ! Bei diesen Bedingungen konnte man tatsächlich nur die Steine und die Latten entfernen, an das Zusammenrechen des Laubs war gar nicht zu denken !

Mit zwei Schubkarren und jeder Menge Tatendrang ausgestattet, wurde Stein um Stein abgetragen, am Zielort aufgeschichtet  und die Latten auf das Holzgestell hinter der Hütte bei Platz 5 gestapelt. Da alle Helferlein mit schier unbändiger Energie, routiniert, planvoll, zupackend und höchst effektiv zu Werke gingen, waren die Plätze 4,5 und 6 in erstaunlich kurzer Zeit geräumt.Natürlich hat man sich auch eine kurze Kaffeepause gegönnt um die kalten Finger, die „tiefgekühlten“ Oberschenkel und die rote Nase ein wenig zu wärmen.

 

Offizielle Beobachterin des Arbeitseinsatzes war eine offensichtlich vom Verein beauftragte Vierbeinerin mit Namen „Frieda“, die beim Anblick des chaotischen Vorgehens der Arbeitsmannschaft in einem unbeobachteten Moment aus purer Verzweiflung in die Abdeck-Latten biss !

Tja, liebe Mitglieder, wer nicht dabei war, hat etwas verpasst ! Aber keine Angst, jeder bekommt bestimmt nochmal die Chance, bei einem solch ereignisreichen Event mitzumachen !

Bis bald

MatchBall (mb) 03-2018 / 1

Der Vorstand des TC – Rot Weiß Fulda e.V. lädt alle Mitglieder zur Mitgliederversammlung am

Donnerstag, den 15. März 2018 um 19.30 Uhr  ins Clubrestaurant „Sonnenterrasse am Frauenberg  ein.

Da sich bei der schriftlichen Einladung unter Punkt 2 ein Fehler eingeschlichen hat, hier noch einmal die aktuelle Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit, Genehmigung der Tagesordnung
  2. Rückblick und Ausblick des 1. Vorsitzenden Sven Roßmar
  3. Bericht des Sportwartes
  4. Bericht des Jugendsportwartes
  5. Bericht des Breitensportwartes
  6. Bericht des Kassenwartes
  7. Bericht der Kassenprüfer
  8. Entlastung des Vorstandes
  9. Wahl von Kassenprüfern
  10. Anträge
  11. Verschiedenes (ohne Beschlussfassung)

Anträge der Mitglieder (Punkt 11) müssen dem Vorstand schriftlich bis zum 8. März 2018 vorliegen.

Liebe Tennisfreunde,

noch ist Winter, aber mit den jetzt schon fest stehenden Terminen für die kommende Tennissaison, wollen wir schon mal ein bisschen für Vorfreude sorgen:

Do., 15. März 2018 Jahreshauptversammlung um 19:00 Uhr, Sonnenterrasse am Frauenberg
Sa., 28. April 2018 – 11:00 Uhr Saisoneröffnung Teil 1: Offizielle Saisoneröffnung mit Eltern/Kind-Turnier
Sa., 28. April 2018  – 12:00 Uhr Saisoneröffnung Teil 2: Tennis für Einsteiger zum Kennenlernen des Sports und des Vereins
Do., 14. Juni 2018 Fahrt zum Rasenturnier nach Stuttgart
Di., 19. Juni 2018 – Sa., 23.Juni 2018 Hobby-Mixed-Turnier für Mitglieder
Do., 19. Juli 2018 – So., 22. Juli 2018 LK/DTB Jugend-Turnier „Marbaise-Cup“
Mo., 30. Juli 2018 – Sa., 04. August 2018 Tenniscamp für Jugendliche
Sa., 04. August Sommer- und Familienfest
Fr., 07. September 2018 – So., 09. September 2018 LK-Turnier Aktive und Altersklassen „Fuldaer Stadtbräu Open“ mit Players Night am Sa., 08.09.2018