Fußballtennis und Hobby-Turnier beim TC Rot-Weiß Fulda – 10.9. ab 9:30

 

Im Rahmen seines Oktoberfestes am 10.9. bietet der Tennisverein TC Rot-Weiß-Fulda zwei Freizeitturniere an, bei denen jeder mitmachen kann. Die Veranstaltungen beginnen um 9:30 auf der Anlage des TC RW Fulda – Marienstr. 18, Fulda/Frauenberg.

 

Fußball-Tennisturnier

Gespielt wird in 4er-Teams auf Tennisfeldern, und im Turniermodus. Mitmachen kann jeder, ohne Altersbeschränkung. Das Siegerteam erhält einen Verzehr-Gutschein in Höhe von 50,- €

Tennis-Hobbyturnier

Das Tennis-Hobbyturnier richtet sich ausdrücklich an Hobbyspieler, Anfänger und Interessierte. Im gemeinsamen Spiel mit Clubmitgliedern soll der Spaß am Tennis im Vordergrund stehen. Unter allen Teilnehmern verlost der TC RW-Fulda zwei Karten für den Besuch der Gerry-Weber-open 2018 (Eintritt und Fahrt)

Im Clubrestaurant werden rund um die Turniere kleine, bayrische Köstlichkeiten angeboten.

Die Veranstaltung endet gegen 15:00 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten, 0661 75601 – Clubrestaurant „Sonnenterass am Frauenberg“

Schon vor dem letzten Spieltag am 26.8. stand fest, dass unseren Damen 50 die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen war. Souverän setzten Sie sich in der Bezirksliga mit 10:2 Punkten durch, und gewannen auch das letzte Heimspiel gegen Braunfels.

V.l.n.r: Marianne Wehner, Christa Joa-Sporer, Martina Hoogen, Susanne Berkhoff-Flamme, Maja Leonhard, Ulrike Schuetze, Cornelia Phillip.

Außerdem spielten: Martina Vey, Henrike Maskus-Sprengel, Cornelia von der Braake, Angelika Prinzhorn.

Durch einen 4:2 Sieg in Großenlüder sind die Herren 40III schon zwei Spieltage vor Schluss Meister der Kreisliga A, und mit 12:0 Punkten uneinholbar. Für den Sieg in Großenlüder sorgten v.l.n.r: Andreas Hartung, Stefan Schulze, Martin Hoogen, Matthias Freund und Markus Vogt. Weiter kamen bisher zum Einsatz: Bernd Müller, Wolfgang Weber, Axel Scheldt von Alt, Karl-Heinz Becker und Mattias Brähler.

Am 13.8. fanden die Endspiele der diesjährigen Clubmeisterschaften statt. Bei den Herren siegte Sven Roßmar vor Michael Lomb und Carsten Mielke. Im Doppel der Herren 55 hatten Roberto Peluso und Martin Hoogen das bessere Ende für sich. Zweite wurden hier Wolfgang Weber und Matthias Vey. Das Endspiel der Herren 55 wurde am 15.8.nachgeholt. Hier setzte sich Roberto Peluso gegen Martin Hoogen durch.

Endspiel-Paarung im Doppel – Herren 55. V.l.n.r: Wolfgang Weber, Martin Hoogen Matthias Vey, Roberto Peluso

 

Nur das Wetter hätte etwas „spanischer“ sein können – Ansonsten war es ein schöner spanischer Abend, den die vielen Besucher des Clubrestaurants „Sonnenterasse am Frauenberg“ am 12. August erleben konnten. Clubwirt Kalle Olden bot ein leckeres spanisches Buffet mit Paelia und verschiedenen Tapas. Dazu gab es spanische Gitarrenmusik live zu erleben und eine Flamenco-Aufführung.

Als Gruppe von 10 Tennisbegeisterten machten wir uns am 21.6. auf den Weg zu den „Gerry Weber open 2017“. Es wurde ein Tag mit viel Sonne und viel Spaß an erstklassigem Tennis. Schon auf der Rückfahrt waren sich alle einig: „Da fahren wir nächstes Jahr wieder hin“, und die zahlreichen Nachfragen auf unserer Sonnenterasse an den Tagen danach lassen vermuten, dass die Reisegruppe im nächsten Jahr größer sein wird.

Zwischenstopp mit Frühstückspause

gut gestärkt und gut gelaunt

Im Doppel auf Court1 kann man Weltkasse-Tennis hautnah erleben…

…z.B. in der Begegnung Nishikori/Verdasco gegen die späteren Sieger Melo/Kubot.

Unsere Damen waren jederzeit gut behütet…

…und unser Präsident selbst in der Freizeit für den Verein in Aktion: Hier bei der Nachwuchsarbeit.

 

Vom 6. bis 9. Juli findet die Dritte Auflage unseres Jugend-Turniers, des „Marbaise-Junior-Open 2017“ statt. Das Turnier der Kategorie J4 ist ein Jugendturnier für Jugendliche von U8 bis U18 m/w.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder viele wertvolle Sachpreise zu gewinnen. Unter allen Teilnehmern wird ein Mountainbike verlost.

Hier geht´s zur Anmeldung – Anmeldeschluss ist der 2.Juli 2017

 

Die komplette Ausschreibung  als Download:

Marbaise.Junior.Open.2017.Ausschreibung

 

 

Extrablatt, Extrablatt…..

TC Rot Weiß Fulda hat eine neue Herren Sechziger-Mannschaft in einer Vierer-Gruppe mit fünf Stammspielern !

Nun gut, die Meldung ist vielleicht nicht ganz so spektakulär wie sie sich hier liest, aber für uns ist es schon ein bedeutender Schritt ! In Anlehnung an eine vorabendliche Quizsendung heißt es nun: „Hier kommen die Jäger !“ Denn das ist das Einzige was sich ab jetzt ändert: Statt als End-50-iger immer wieder von den „Frischlingen“ dieses Jahrgangs gejagt zu werden drehen wir nun den Spieß um und jagen als „Jung-Sechziger“ die älteren Herren. Aber wir werden uns ganz schön umgucken, wie fit die alten Knaben noch sind !

Vier Gesichter sind der Mannschaft (wie schon seit gefühlten Jahrzehnten) treu geblieben (v.l.n.r.): der „Hau-Drauf Kalle“ Karlheinz Becker, der „Chronist“ Mathias Brähler, „kanariengelbes Winkelwölfchen“ Wolfgang Weber und der „Herr Wadl-Vey“ Matthias Vey! Neu in der Truppe – und deshalb auch schön in der Mitte platziert –  ist „Neupsy“ Dr. Volkhard Sprengel.

Auf unserer Meldeliste stehen zwar erheblich mehr Tennis-Cracks, die jedoch wahrscheinlich bzw. hoffentlich mehr oder weniger als „Aushilfen“ agieren werden.

Na dann: Absteigen gilt nicht !

 

Für die Herren 60

Mathias Brähler